Monat 6 - Amali hat ihr halbes Jahr vollendet

Aus dem kleinen, dicken Fellknäul ist eine schöne große Hündin geworden und ich hoffe sehr, dass sie sich bei guter Gesundheit so weiterentwickelt. Sie ähnelt ihrer Mutter und hat dazu die schöne Farbe. Im Kopf nur Unsinn - wenn einer Dummheiten anstellt, ist sie es, egal ob sie irgendwas zernagt oder blitzschnell im Garten tiefe Löcher buddelt. Aber bei so einem Teenie kann man da noch ein Auge zudrücken. Ansonsten läßt sie sich gut ausbilden, bleibt allein ohne zu murren, im Spiel eine wilde Hummel und sie ist unglaublich verschmust.

Mit Xiandy spielt Amali am liebsten und selbst wenn der mal keine Lust hat, nervt sie ihn
solange bis er nachgibt.
Xiandy zeigt die Zähne - sieht gefährlich aus, ist aber nur Spiel.

Kann mir mal jemand diese
Nervensäge vom Hals schaffen..!?

Und schon kommt ihr typischer Hinschmelzblick,
der sagt "Ich habe nichts gemacht!"

Wenn ich hier am Tisch nichts
kriege, gehe ich eben Fische fangen.

Manchmal bin ich aber auch einfach nur brav!
Und genau wie Mama Chira schaut sie
durch die Katzenklappe um den
Überblick zu behalten.



Startseite - Impressum