7. Woche vom N-Wurf

Irgendwie vergehen die Wochen wie im Flug. Kaum geboren und nun haben die Welpen wirklich das Erdgeschoss erobert, die Terrasse und den gesamten Garten. Die Pflanzen, die uns wichtig oder giftig sind, haben wir eingesperrt und wenn es nicht zu sehr regnet, sind die Welpen in jeder Wachphase draussen. Leider ist uns das Wetter nicht besonders wohlgesonnen und so sind die Welpen doch sehr wenig im Garten. Jeden Tag Regen und (oder mit) Sturm, da lasse ich sie lieber auf der Terrasse spielen und habe sie bei Starkregen schneller wieder drin. Diese Woche hatten wir jeden Tag Besucher, früh und nachmittags, so dass den Welpen auf keinen Fall langweilig war. Auto gefahren sind sie auch schon und sie haben die erste Erfahrung mit dem Geschirr gemacht.

Besucher sind einfach immer toll. Nalina schmeißt sich bei jedem Besucher auf den Rücken mit der Bitte, den Bauch
zu Kraulen. Und Nikira hat offensichtlich begriffen, dass dieser Schoß ihrem zukünftigen Frauchen gehört .
Dieses Körbchen gehört zukünftig Nikira und hat Aussenmaße von 40 x 30 cm. Man kann es auch zu einer Höhle hochklappen. So hatte ich es zuerst stehen, wie man oben links sehen kann. Da lag dann ein Welpe drin und Nikira hatte es sich obendrauf bequem gemacht. Ich hab es dann doch lieber wieder zusammengeklappt und siehe da, es passen tatsächlich fünf Welpen rein. Nur Bijou war es zu eng. Sie kuschelte sich von aussen dran. So einfach sind kleine Welpen glücklich zu machen.

Und selbstverständlich werden auch Naturpudelwelpen regelmäßig gebürstet und an gewisse Pflegemaßnahmen gewöhnt. So zum Beispiel
Krallenschneiden
Popo frei schneiden
Gesicht scheren
oder auch die Ballen von überstehenden Fell befreien
So sieht eine Pfote aus, bevor ich mal mit der Schermaschine drüber bin. Die Ballen sind fast zugewachsen, was die Welpen auf glatten Flächen schnell rutschen läßt oder sie treten mal in ein Häufchen und schon klebt die Pfote.
Hinterher sieht die Pfote so aus.
Mit all diesen Pflegenmaßnahmen beginne ich in der fünften Lebenswoche und mitterweile kennen es die Welpen gut und bleiben locker auf dem Tisch stehen. Da muß niemand festgehalten oder gar angebunden werden . Ich möchte, dass sie lernen, dem Menschen zu vertrauen und keine Angst davor haben.
Alle sechs Welpen sind ganz brav und zum Schluß bleibt Bijou auch schön stehen für ein Foto.

Zum Schluß einfach noch ein paar Schnappschüsse der lustigen, bunten Truppe.
Und während Alinas Kinder munter toben, liegt sie entspannt im Korb und schläft. Viel Lust hat sie auf ihre Kinder nicht mehr.


Unsere 6 kleinen Damen beim Fotoshooting
Und nun haben auch die letzten Beiden ihre Namen.
Nola-Bella (2510 gr.)
Nikira (2790 gr.)
Nila (1920 gr.)
Niki (2530 gr.)
Nalina (1710 gr.)
Ninu-Bijou (2540 gr.)
Tschüss bis nächste Woche!


Startseite - Impressum