1. Woche vom T-Wurf

In der ersten Lebenswoche gibt es wieder jeden Tag einen kleinen Eindruck.

Tag 1
Heute ist bei Gaia der erste Tag und die Welpen sind erst ein paar Stunden auf der Welt. Es ist alles gut gegangen und wir haben zum ersten Mal bei Gaia nur black and tan Welpen. Sonst war immer noch ein oder mehrere Aprikosen dabei.
Es sind zwei Hündinnen und 5 Rüden. Die Rüdenanzahl ist diesmal deutlich mehr als sonst und das in beiden Würfen. Also die Kikikinder sind auch zwei zu fünf. Vielleicht ist das ja mal ein gutes Zeichen.
Von den Welpen ist nocht nicht viel zu sehen. Das kommt in den nächsten Tagen. Jetzt freuen wir uns erstmal über diese bunte Schar und sind gespannt, wie die erste Nacht verläuft.

Tag 2
Unsere erste Nacht verlief absolut ruhig und entspannt. Ich weiß nicht, wie Gaia das macht, aber sie musste noch nicht einmal raus in der Nacht. Gefressen hat sie auch sehr gut. Also auch hier bisher Ruhe. Das freut uns natürlich immer sehr, wenn sich keiner muckst.
Fotografieren ist unheimlich schwer, da alle eigentlich nur schwarz aussehen. Nur an den Pfötchen ist ein bisschen was von Farbe zu erkennen. Sonst ist nur noch die Größe zu unterscheiden und alle haben ein paar Gramm zugenommen. Für die ersten Stunden im Leben ist das schon sehr gut.

Tag 3
Auch die zweite Nacht verlief sehr ruhig. Ich musste nur einmal die Welpen "sortieren". Gaia wollte auch nicht raus und so blieb für uns eine erholsame Nachtruhe. So kann es wirklich bleiben.
Sonst gibt es nicht viel zu berichten, sie sind satt und zufrieden und sehen auch zum Teil schon ziemlich groß aus. Ein großer Rüde hat bereits 415 gr. und er ist gerade mal gut zwei Tage alt.
Hier hat mein Mann mal ein kurzes Video gedreht.

(Zum Film klick aufs Bild.)

Tag 4
Ich vermisse die sogenannten Rödeltage, an dem die Hündin glaubt, die Welpen wären nicht sicher. Gaia ist entspannt und war gestern wieder ne ganz kleine Runde mit laufen. Es ist schön zu sehen, dass wir offensichtlich nicht viel falsch machen.
Die Bilder sind allerdings immer irgendwie gleich. Entweder sie trinken oder sie schlafen. Mehr passiert einfach nicht.

Tag 5
Als wir heute die Kiste wie jeden morgen sauber gemacht haben, wollte ich mal ein paar Fotos, wo man auch mal was sieht von den Welpen. Und so hat mein Mann mal zwei kleine Rüden fotografiert. Der eine schläft auch weiter und läßt sich nicht stören, während der andere schon mal neurierig seinen Kopf bewegt. Gaia nimmt das auch alles sehr gelassen hin und hat keinerlei Streß dabei.

Tag 6
Was soll ich noch groß berichten...den Welpen geht es super, der Mama auch und auch uns geht´s gut.
Nirgendwo ist Streß, die Wurfbox immer blitzblank und weder die Gaiakinder noch die Kikikinder sind zu hören. Es herrscht wirklich totale Ruhe. Beide Hündinnen gehen schon wieder mit spazieren, wenn auch noch kleinere Runden. Weite Spaziergänge gehen noch nicht, da ihnen dann wieder einfällt, dass sie zu Hause ja Welpen haben. Auf dem Rückweg wird dann schon noch ziemlich gedrängelt.

Tag 7
Der 7. Tag ist komplett erst morgen beendet und so kommen auch die Einzelfotos erst morgen.
Ein bisschen Spannung soll ja auch noch bleiben.

Wenn ich die Welpen morgens aus der Kiste hole, um diese sauber zu machen, lege ich sie in ein kleines Körbchen. Dabei schlafen sie im Regelfall einfach weiter, denn sie sind satt und zufrieden.
Nach einer Woche sind die Welpen wirklich nicht mehr die Winzlinge, die sie vor 6 Tagen noch waren.

Sieben auf einen Streich.
Auch hier wie sie geboren wurden.
(In den Klammern stehen die Geburtsgewichte.)
Hündin T 1, 401 gr. (235 gr.)
Rüde T 2, 548 gr. (276 gr.)
Rüde T 3, 544 gr. (314 gr.)
Rüde T 4, 501 gr. (246 gr.)
Rüde T 5, 703 gr. (372 gr.)
Rüde T 6, 546 gr. (252 gr.)
Hündin T 7, 551 gr. (270 gr.)

Nun müsst Ihr ein bisschen warten.
Wir melden uns nächste Woche wieder.



Startseite - Impressum