1. Woche vom U-Wurf

In der ersten Lebenswoche gibt es wieder jeden Tag einen kleinen Eindruck.

Tag 1
Gestern hat uns Alina fünf Welpen geschenkt und bereits gestern Abend haben die ersten Welpenkäufer angerufen, um sich zu erkundigen, wie es Alina und den Welpen geht. Alle sind neugierig auf die schöne Zeit, die jetzt kommt. Und wir hatten wieder eine schöne und kurze Taggeburt. Das ist auch nicht immer so.
Alina ist unglaublich entspannt und wir konnten die erste Nacht sehr gut durchschlafen. Auch die Welpen sind total ruhig, man hört nichts von ihnen. Es sind aber auch nur fünf.

Tag 2
So richtig weiß ich nicht, was ich schreiben soll. Den Welpen geht es bestens, uns im übrigen auch.
Sie sind entspannt und auch der Mutter geht´s gut. Alina hat kein Fieber oder sonst irgendwelche Auffälligkeiten. Sie möchte nur Mama sein und sonst nichts. Das heisst, wir können ganz beruhigt die nächsten Tage abwarten und uns auf eine entspannte Welpenzeit freuen.
Dann wünschen wir allen, die das Welpentagebuch lesen ein schönes Osterfest, auch wenn jetzt momentan keine Familienfeiern stattfinden können.
Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Und irgendwann wird es auch für Corona einen Impfstoff geben.

Tag 3
Bereits gestern und auch heute habe ich wieder bemerkt, wie Alina in ihrer Kiste rödelt. Dabei nimmt sie aber nicht ihre Wurfkiste, sondern die von Kiki. Sonst geht sie nie in die kleine Kiste von Kiki. Wölfe machen das auch, dass keiner merkt, wo die Welpen versteckt sind. Es wäre sonst sehr leichte Beute für andere Tiere.
Alinas Welpen sind sehr entspannt und es geht ihnen bestens.

Tag 4
Bei den Aprikosen fangen die kleinen Nasen an schwarz zu werden. Sie nehmen gut zu und machen einfach Spaß, ihnen beim Wachsen zuzusehen. Es ist oft so niedlich, wie sie da liegen und man denkt, sie tun nichts.
Und was Alina während sie schlafen? Sie geht bereits wieder mit den anderen kleine Runden spazieren, nicht zu lange, aber immerhin geht sie wieder mit. Einfach schön.

Tag 5
Es ist schon lustig, welche Verränkungen die Welpen machen, nur um an die Milch zu kommen. Dabei geht es auch ganz brav nebeneiander. Und außer, dass noch der Popo blank geputzt ist, braucht der kleine Welpe nichts. So ist seine Welt in Ordnung und man kann in Ruhe weiterschlafen.

Tag 6
Nun sind die Welpen schon 6 Tage alt und morgen ist schon wieder eine ganze Woche um. Sie wachsen und gedeihen gut und Alina ist eine fürsorgliche Mama.
Die Wurfkiste ist immer blitz blank.
Ganz lustig immer wieder zu sehen, welch komische Schlafstellungen sie haben. Es geht brav nebeneinander oder richtig drunter. Der kleinen Hündin ist das völlig egal, sie schläft genüsslich weiter.

Morgen kommen dann auch die ersten Einzelfotos.
Die Kleine kann auch ganz drunter liegen,

Tag 7
Zum Schluss nochmal ein hübsches Bild mit allen Welpen. Die erste Woche haben wir wieder geschafft und es gab keinerlei Probleme. Die Welpen sind satt und zufrieden, Der Mama geht es bestens und wir sind auch zufrieden.
Was will man mehr?!



Fünf kleine Pudel stellen sich vor...
...so wie sie geboren wurden.
(In Klammern wieder die Geburtsgewichte.)
Rüde U 1, 511 gr. (271gr.)
Hündin U2, 490 gr. (262 gr.)
Hündin U 3, 578 gr. (305 gr.)
Rüde U 4, 514 gr. (288 gr.)
Jetzt müssen alle eine Woche warten.
Hündin U 5, 547 gr. (311 gr.)



Startseite - Impressum