1. Woche vom X-Wurf

In der ersten Lebenswoche gibt es wieder jeden Tag einen kleinen Eindruck.

Tag 1
Die erste Nacht haben wir geschafft und Kiki und den Welpen geht es sehr gut. Ich sitze hier und könnte wiedermal stundenlang in die kleine Kiste schauen. Kiki ist im Moment sehr entspannt, hoffentlich bleibt das so, denn meistens hat Kiki in den nächsten zwei bis drei Tagen ihren Rödeltag. Dann gräbt sie alles um und ich muss ständig gucken, dass kein Welpe mit untergegraben wird.

Tag 2
Die zweite Nacht ging genau so gut wie die erste Nacht. Wir konnten bis ca. 6.30 Uhr durchschlafen. Kiki und die Welpen sind total ruhig und entspannt. Nur ab und an hört man die Kleinen schmatzen bis sie dann weiterschlafen. Jeden Morgen heisst es für Kiki und die Welpen ab in ein kleines Körbchen, damit wir die Wurfkiste saubermachen können. Auch hier ist Kiki völlig entspannt. Und lustig ist, wie sich die Aprikose immer in den Mittelpunkt drängelt. Dabei ist das nur, dass sich Aprikosen besser fotografieren lassen.

Tag 3
Hatte ich nicht gesagt Kiki beginnt irgendwann an zu rödeln? Seit heute morgen macht sie es nun. Die Nacht war trotzdem sehr ruhig und ihr rödeln beschränkt sich auf ein leeres Körbchen. In ihrer Wurfkiste macht sie nichts und kümmert sich vorbildlich um ihre Welpen.
Hier unten rechts da fehlt wohl der Kopf . Sieht immer wieder lustig aus, wenn sie so verschlungen daliegen.
Diese muntere Maus schläft und hat eine interessante Stellung. Ich werde wohl nie begreifen, wie man so komisch schlafen kann. Irgendwie erinnert sie mich an Chira, ihre Oma. Sie sah in dem Alter genauso aus.
Und Kiki liebt ihre kleine Wurfkiste. Wir haben ja auch eine schöne große Wurfbox, aber da will Kiki nicht rein. Beim O-Wurf damals vor vier Jahren ist sie aus der großen Kiste allein umgezogen und die kleine Kiste hatte Uwe zugesperrt. Das heisst, Kiki hat jeden Welpen aus der großen Box rausgenommen, ist mit ihm über den Boxenrand gesprungen und hat sich den nächsten Welpen geholt bis alle Welpen in der kleinen Box waren. Dabei musste sie jedesmal 60 cm hochspringen, um die Welpen in der kleinen Box zu platzieren.

Tag 4
Kiki und den Welpen geht es bestens. Sie nehmen gut zu und alle zusammen sind sehr ruhig und entspannt. Nachts können wir sehr gut durchschlafen und Kikis rödeln beschränkt sich morgens wenn die anderen Körbhen leer sind. Die Wurfkiste ist sauber und immer blitzblank.
Diese verschiedenen Schlafpositionen sind immer wieder lustig anzuschauen. Links die kleine Maus hat einen Klecks am Ohr, dass ich sie von der zweiten Hündin (rechts unten) unterscheiden kann. Die beiden sind gleich groß und total gleich gezeichnet. Die anderen kann ich sehr gut auseinanderhalten.

Tag 5
Was soll ich groß schreiben: Allen, auch uns, geht es bestens. Kiki und ihre Welpen hört man überhaupt nicht.
Sie schlafen, sind satt und zufrieden. Was will man mehr. Ich könnte immer noch stundenlang in die Wurfkiste schauen, weil es immer wieder neue und lustige Schlafpositionen gibt. Bei der Aprikose zum Beispiel sieht man jetzt schon deutlich die kleine weiße Schwanzspitze. Ganz unten auf dem Bild ist die große black and tan Hündin zu sehen. Wie kann man nur so schlafen!?
Auch das Rudel der anderen Hunde dürfen schon relativ dicht rankommen und Kiki stört es überhaupt nicht.

Tag 6
Heute ist es wie die Tage zuvor auch...alles ruhig und entspannt. Links im Bild mal der einzigste kleine Junge im Bund. Morgen gibt es dann auch die Einzelvorstellungen. Dann haben wir bereits die erste Woche geschafft. Die Zeit geht so rasend schnell vorbei für uns und die Welpenfamilien werden sicher denken...das ist noch sooo lange bis wir den kleinen Welpen abholen können. So unterschiedlich kann man für die selbe Sache denken.

Tag 7
Die erste Woche haben wir geschafft und den kleinen Welpen geht es bestens. Auch Kiki ist eine vorbildliche Mutter. Sie ist sehr gelassen bei ihren Welpen und geht auch schon wieder kleine Runden mit raus.
Auf diesem Gruppenfoto sieht man nicht sehr viel, aber ich dachte sie sind ganz scön gewachsen und sie liegen nuch noch selten so dicht zusammen. Das war heute morgen nach dem Krallen schneiden.



Sechs Naturpudel nach der ersten Woche...
...so wie sie geboren wurden.
(In Klammern wieder die Geburtsgewichte.)
Hündin X 1, 381 gr. (189 gr.)
Hündin X 2, 564 gr. (279 gr.)
Hündin X 3, 370 gr. (189 gr.)
Hündin X 4, 495 gr. (240 gr.)
Hündin X 5, 440 gr. (239 gr.)
Rüde X 6, 391 gr. (200 gr.)

Nun heisst es ein bisschen warten.



Startseite - Impressum